Kartoffelpresse und Kartoffelstampfer – So gelingt leckerer Kartoffelbrei

So gelingt leckerer Kartoffelbrei

Kaum ein Gemüse lässt sich so vielseitig zubereiten wie die Kartoffel. Sie hat nicht nur in Deutschland den Status eines Grundnahrungsmittels. Als Beilage zu Fleisch in Salzwasser gekocht, als Kartoffelkloß, Pommes Frittes, Gnocchi oder Bratkartoffeln bereichern Kartoffeln mit und ohne Schale die Speisekarte am heimischen Herd und im Restaurant. Mit der Hilfe von Kartoffelpresse und Kartoffelstampfer vervielfältigen sich die Zubereitungsarten für Kartoffeln um ein Vielfaches. Wen Sie etwas Neues auf den Tisch bringen wollen, kommen Sie an einer Kartoffelpresse oder an einem Kartoffelstampfer nicht vorbei.

Die Kartoffelpresse

Das Beste vorab: Eine Kartoffelpresse gehört als Grundausstattung in jede Küche. Sie hat die Aufgabe, gekochte Kartoffeln schnell und kraftschonend als Grundlage für Röstis, Kartoffelklöße, Kartoffelnudeln, Spätzle und Kroketten zu zerkleinern. Eine Kartoffelpresse profitiert von der Hebelwirkung. Die gekochten Kartoffeln werden durch eine Gittermatrize gedrückt. So entsteht die Grundmasse für selbst gemachten Kartoffelbrei – schnell und in der richtigen Konsistenz.

Eine Kartoffelpresse kaufen

Rösle Kartoffelstampfer 12780 im Test

Rösle Kartoffelstampfer 12780
Mit einer gelochten Stampffläche dtritt der Rösle Kartoffelstampfer 12780 in unserem Test an. Der Griff hat einen Durchmesser von 26mm, die Stampffläche einen Durchmesser von 85mm.

Der Rösle Kartoffelstampfer mit einer Länge von 26,2 cm aus 18/10 Edelstahl hat eine runde Stampffläche mit Löchern und einen praktischen Handteller für noch mehr Druck. Die zweiarmige Konstruktion aus Edelstahl wirkt wie aus einem Guss und ist sehr stabil. Dafür sprechen das Gewicht von 248 g und der Durchmesser des Griffs von 26 mm. Die Stampffläche hat einen Durchmesser von 8,5 cm. Die Löcher weisen einen Durchmesser von 6,7 mm auf. Sie zaubern feines Püree. Durch die ebene Stampffläche bleiben keine Rückstände hängen. Der Rösle Kartoffelstampfer ist für eine Reinigung in der Spülmaschine geeignet.

Angebot
RÖSLE Kartoffelstampfer, Hochwertiger Stampfer für Kartoffeln und Knollen-Gemüse, Edelstahl 18/10, hochglänzend / matt, Spülmaschinengeeignet
  • RÖSLE Kartoffelstampfer: Das unentbehrliche Küchenzubehör aus Edelstahl in edlem Design - der hochwertige Küchenstampfer für komfortables Pürieren von Kartoffeln und Gemüse wie z. B. Sellerie
  • Kraftschonendes Arbeiten dank unterstützendem Lochprofil und zwei Armen - der robuste Handteller dient zum besonders kräftigen Abdrücken beim Stampfen
  • Sauberes Zubereiten von Püree durch die clevere Konstruktion: Durch die planebene und runde Fläche bleiben keinerlei Rückstände am Stampfer hängen
  • Praktisch und pflegeleicht durch rostfreien Edelstahl - unkomplizierte und mühelose Reinigung in der Spülmaschine
  • Höhe 8,4 cm - Gewicht 0,238 kg - Bodendurchmesser 9,1 cm - Grifflänge 10 cm - Griffdurchmesser 2,5 cm - Funktionsteil Durchmesser 8,5 cm - Material Edelstahl 18/10, hochglänzend/matt

Fackelmann Kartoffelstampfer 31089 im Test

Fackelmann Kartoffelstampfer 31089 im Test
Komplett aus Holz ist der Fackelmann Kartoffelstampfer 31089 im unserem Test. Der Stampfer ist 32cm hoch, 146g schwer und seine Stampffläche hat einen Durchmesser von 57mm.

In unserem Kartoffelstampfer Test ist der Fackelmann Kartoffelstampfer aus zertifiziertem Buchenholz. Er ist 32 cm lang und hat ein Gewicht von 146 g. Die Stampffläche hat keine Löcher oder Schlitze. Weich gekochtes Gemüse und Kartoffeln lassen sich mit dem Fackelmann Kartoffelstampfer aus Holz problemlos zerquetschen. Der Griff liegt mit einem Durchmesser von 21 mm gut in der Hand. Der Fackelmann Kartoffelstampfer Holz gehört zur Fackelmann Produktlinie für nachhaltige Küchenhelfer mit praktischer Handhabung und pfiffigem Design. Im Fokus der Küchenhelfer-Serie die Schonung von Ressourcen.

FACKELMANN Kartoffelstampfer Fair 32,5cm aus Buche, Holz, beige, 32.5 x 5.5 x 5.5 cm
  • Kartoffeln im Handumdrehen zu Brei
  • Länge: 32,5 cm
  • Farbe: Beige
  • Material: Holz

Tupperware Pürier-Meister im Test

Tupperware Pürier-Meister im Test
Aus dem bekannten schwarzen Kunststoff ist der Tupperware Pürier-Meister. Der Stampfer ist knapp 28cm hoch und seine ovale Stampffläche hat einen Durchmesser zwischen 82 und 90mm.

Der Tupperware Püriermeister ist ein Kartoffelstampfer aus Kunststoff. Er zerkleinert gekochtes Gemüse für Kinder- und Babynahrung. Mit nur 67 g Gewicht ist der Kartoffelstampfer erstaunlich robust. 27,8 cm lang, davon 25 cm Griff und eine runde Stampffläche von 8,2×9 cm reichen aus, um sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Die Konstruktion ist durchdacht. Die Stampffläche ist geschlitzt. Dadurch kann das gestampfte Püree nach oben kommen und es spritzt nicht. Die Fläche ist in der Mitte gewölbt. So rutscht die Kartoffel beim Stampfen nicht weg. Alternativ kann der Kartoffelstampfer bei Nichtbenutzung als Küchenrollenhalter verwendet werden. Durch den langen Stil erreicht man den Topfboden von hohen Töpfen gut. Selbst gemachte Donuts lassen sich platzsparend auf dem Stil stapeln. Das Küchentool ist spülmaschinenfest.

Unser Test: Welcher Kartoffelstampfer ist der beste Stampfer?

In unserem Test haben wir bewusst vier verschiedene Modelle an Kartoffelstampfer gegeneinander antreten lassen. Da viele Hersteller unterschiedliche Modellvarianten anbieten, war bei diesem Test nicht die Marke im Fokus, sondern die Art, wie ein Kartoffelstampfer beschaffen ist.

Modell 1: Die Geschwungene Stampffläche
Mit einer geschwungenen Stampffläche haben wir den WMF Profi Plus Kartoffelstampfer gewählt. Im Test ließen sich die Kartoffeln gut stampfen. Das Ergebnis war gleichmäßig. Auch wurde unsere Befürchtung, dass die längliche Form beim Stampfen in einem Topf zu Problemen führen würde, nicht bestätigt.
Die Reinigung: Zur Reinigung kann der Kartoffelstampfer einfach in die Spülmaschine gegeben werden. Dank des geschwungenen Metalls gelingt auch eine Handreinigung schnell und einfach.

Modell 2: Die gelochte Stampffläche
Mit einer gelochten Stampffläche haben wir den Rösle 12780 Kartoffelstampfer gewählt. Es ist witzig, wenn sich die gestampfte Kartoffel wie kleine Würmer durch die knapp 7mm großen Bohrungen windet. Allerdings „bleibt es wurmig“, wie eine Testerin im Testprotokoll schrieb. Die entstehenden „Kartoffelwürmer“ bei reinen gestampften Kartoffeln sind mit der gelochten Stampffläche nur schwer zu minimieren. Bei Kartoffelbrei, also bei der Zugabe von Milch, tritt dieser Effekt nicht auf.
Die Reinigung: Zur Reinigung kann der Kartoffelstampfer in die Spülmaschine gegeben werden. Aber auch die Handwäsche ist sehr einfach.

Modell 3: Der Holzstampfer
Komplett aus Buchenholz besteht der Kartoffelstampfer von Fackelmann. Das Stampfen gelingt überraschend gut. Hier zeigt sich, dass man für einen guten Kartoffelstampfer nicht viel Geld ausgeben muss.
Die Reinigung: Dies ist der Nachteil der Kartoffelstampfer aus Holz. Die Reinigung in der Spülmaschine setzt ihnen zu, weshalb man zur Handreinigung greifen sollte. Auch sollte man den Holzstamper umgehend reinigen, da festklebende Kartoffelreste nur schwer vom Holzstampfer zu entfernen sind.

Modell 4: Der Kunststoff-Stampfer
Tupperware bleibt seiner Kunststoff-Linie treu. Dies ist in der heutigen Zeit nicht unbedingt schick, doch das Stampf-Ergebnis ist sehr gut.
Die Reinigung: Zur Reinigung kann der Kunststoff-Kartoffelstampfer in die Spülmaschine gegeben werden. Aber auch die Handwäsche ist sehr einfach.

Drei Dinge sind bei der Auswahl eines Kartoffelstampfers zu beachten:

  1. Metall auf Metall: Wenn Kartoffeln mit einem Stampfer aus Metall in einem Topf gestampft werden, entstehen Quietschgeräusche, die nicht jedes Ohr angenehm findet. Dies kann mit einem Stampfer aus Holz umgangen werden.
  2. Optimale Durchmischung: Wenn ein Kartoffelstampfer über eine breite, aber durchlässige Fläche verfügt, wird beim Stampfen der Breit durchgedrückt. Dies durchmischt den Kartoffelbrei besser, als wenn er nur mit einer flachen Fläche nach unten gedrückt und somit seitlich verdrängt wird. Hier hatte unser Holz-Kartoffelstampfer durchaus nach Nachsehen.
  3. Nachhaltigkeit: Ein stabiler Stampfer aus Metall ist in der Regel eine Anschaffung für das Leben. Er ist stabil und perfekt zu reinigen. Ein Stampfer aus Holz wird im Laufe der Zeit unansehnlich und die Reinigung erschwert sich. Ein Stampfer aus Plastik erfüllt nicht jedermanns Umweltgedanke.
Kartoffelpressen im Test
WMF Kartoffelstampfer 29 cm Profi Plus Cromargan Edelstahl rostfrei teilmattiert spülmaschinengeeignet
RÖSLE Kartoffelstampfer, Hochwertiger Stampfer für Kartoffeln und Knollen-Gemüse, Edelstahl 18/10, hochglänzend / matt, Spülmaschinengeeignet
FACKELMANN Kartoffelstampfer Fair 32,5cm aus Buche, Holz, beige, 32.5 x 5.5 x 5.5 cm
TUPPERWARE Griffbereit Pürier-Meister schwarz D66 Stampfer Kartoffelstampfer
Kartoffelpresse
WMF Profi Plus Kartoffelstampfer
Rösle Kartoffelstampfer 12780
Fackelmann Kartoffelstampfer 31089
Tupperware Pürier-Meister
Maße/Gewicht
28,4cm, 182g
26,2cm, 248g
32cm, 146g
27,8cm, 67g
Straßenpreis:*
18,49 EUR
23,39 EUR
7,01 EUR
10,30 EUR
Kartoffelpressen im Test
WMF Kartoffelstampfer 29 cm Profi Plus Cromargan Edelstahl rostfrei teilmattiert spülmaschinengeeignet
Kartoffelpresse
WMF Profi Plus Kartoffelstampfer
Maße/Gewicht
28,4cm, 182g
Straßenpreis:*
18,49 EUR
Kartoffelpressen im Test
RÖSLE Kartoffelstampfer, Hochwertiger Stampfer für Kartoffeln und Knollen-Gemüse, Edelstahl 18/10, hochglänzend / matt, Spülmaschinengeeignet
Kartoffelpresse
Rösle Kartoffelstampfer 12780
Maße/Gewicht
26,2cm, 248g
Straßenpreis:*
23,39 EUR
Kartoffelpressen im Test
FACKELMANN Kartoffelstampfer Fair 32,5cm aus Buche, Holz, beige, 32.5 x 5.5 x 5.5 cm
Kartoffelpresse
Fackelmann Kartoffelstampfer 31089
Maße/Gewicht
32cm, 146g
Straßenpreis:*
7,01 EUR
Kartoffelpressen im Test
TUPPERWARE Griffbereit Pürier-Meister schwarz D66 Stampfer Kartoffelstampfer
Kartoffelpresse
Tupperware Pürier-Meister
Maße/Gewicht
27,8cm, 67g
Straßenpreis:*
10,30 EUR

Welchen Kartoffelstampfer aus unserem Test kaufen?

Überraschend, aber nachvollziehbar, hat der Holzstampfer von unseren Testern die höchste Punktzahl erhalten. Er zeigte zwar Schwächen in der Reinigung und im Stampfergebnis, doch seine Nachhaltigkeit und sein geringer Preis überzeugten die Tester.
Auf Platz 2 landete der Tupperware-Kartoffelstampfer. Dieser widerspricht zwar dem Gedanken der Nachhaltigkeit, doch sein optimal geringes Gewicht, sein gutes Stampfergebnis und seine Reinigung wurden positiv bewertet.
Auf Platz 3 landeten die beiden Kartoffelstampfer aus Metall. Optimale Reinigung, Langlebigkeit und ein gutes Stampfergebnis sind hier hervorzuheben.

Arten im Kartoffelpresse Test

Eine Kartoffelpresse Edelstahl besteht aus einem Behälter, der an seiner unteren Seite ein Lochsieb aufweist. Die Kartoffel im Behälter wird durch die Hebelwirkung des Griffs und einen Stempel durch das Sieb gedrückt. Die Form des Behälters ist der Form einer Kartoffel angepasst. Mehr oder weniger groß passen bei einer Rössle Kartoffelpresse, bei einer Ikea Kartoffelpresse oder bei einer Tchibo Kartoffelpresse eine Kartoffel von normaler Größe oder wie bei der etwas größeren Gefru Kartoffelpresse mehrere Kartoffeln hinein. Die Kartoffelpresse WMF ist so stabil verarbeitet, dass sich auch anderes gekochtes Wurzelgemüse und Früchte verarbeiten lassen. Eine Gastro Kartoffelquetsche hat ein noch größeres Fassungsvermögen. Sie wird entweder mit der Hand bedient oder ist als Kartoffelpresse elektrisch erhältlich, beispielsweise um Kroketten selber machen aus Kartoffelpüree. Im Kartoffelpresse Test unterscheidet sich die Kartoffelpresse für rohe Klöße, denn für die Herstellung von Thüringer Klößen werden die geriebenen Kartoffeln im Leinensäckchen anschließend in der Thüringer Kartoffelpresse ausgedrückt. So entsteht die Basis für den leckeren Kloßteig.

Video Kartoffelstampfer-Test: Welche Kartoffelpresse ist die Beste?

In unserem Video zeigen wir, wie wir die besten Kartoffelstampfer ermittelt haben. Im Test sind der WMF Profi Plus Kartoffelstampfer, der Rösle Kartoffelstampfer, der Fackelmann Kartoffelstampfer aus zertifiziertem Buchenholz und der Tupperware Püriermeister.

Die elektrische Kartoffelpresse

Eine herkömmliche Edelstahl Kartoffelpresse ist im Kartoffelpresse Test am hygienischsten. Sie kann nach dem Gebrauch einfach in ihre Einzelteile zerlegt und unter fließendem Wasser oder im Geschirrspüler gesäubert werden. Die elektrische Kartoffelpresse kann zugleich als Entsafter genutzt werden oder sie gleicht einem Stabmixer. Dabei ist der Mixstab nicht mit Messern, sondern mit einer gelochten Umrandung ausgestattet, durch die ein Schieber die Kartoffeln drückt.

Kartoffelpresse Alternative

Kartoffelpüree selber machen ohne Stampfer und Kartoffelpresse ist nicht schwer. Die Flotte Lotte, auch Passiermühle genannt, ist eine Alternative zu einer Kartoffelpresse. Die Flotte Lotte zerreibt gekochtes Gemüse, Kartoffeln und Obst. Es wird durch die Drehung des Rotorblattes und den leicht schrägen Boden durch das Sieb am Boden der Flotten Lotte gedrückt. Je nach Feinheit der Siebgröße entstehen Saft oder Kartoffelbrei. Flotte Lotte Kartoffelbrei aus mehlig kochenden Kartoffeln gilt bei Kennern als butterweich und zart und lässt sich gut verarbeiten. Weitere Zutaten sind Butter, etwas Milch, Salz und Muskat, die das Kartoffelpüree verfeinern.

Was kann ich aus Kartoffelbrei machen?

Neben Kartoffelpüree selber machen entstehen aus Kartoffelbrei mit Kartoffelpresse Rezepte selbst gemachte Kroketten, Kartoffelspätzle und Gnocchi.

  • Schöne Kroketten selbst gemacht: 1 kg Kartoffeln mit dem Kartoffelschäler schälen, halbieren und in Salzwasser im Kartoffeltopf kochen, anschließend durch die Kartoffelpresse drücken und ganz abkühlen lassen, anschließend ein Eigelb unter die Masse mischen und mit Salz und Muskat würzen, die Masse zu Kroketten formen und wie Schnitzel mit Mehl, Ei und Semmelbrösel panieren und in heißem Fett ausbacken.
  • Leckere Gnocchi selber machen ohne Kartoffelpresse: Die gekochten Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken, Grieß und Mehl und etwas Salz zum Teig geben und den Teig in fingerdicke Rollen teilen. 1,5 cm breite Scheiben von den Rollen abschneiden und die so entstandenen Gnocchi für das typische Muster leicht mit einer Gabel eindrücken, die Gnocchi anschließend in kochendes Salzwasser gegeben. Sie sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
  • Feine Kartoffelspätzle als Alternative zu Eierspätzle selber machen: Die gekochten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, mit Mehl, Eiern, Muskat und etwas Salz zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Diesen dann durch die Spätzlereibe in kochendes Salzwasser reiben. Die Kartoffelspätzle sind gar, wenn Sie oben auf dem Wasser Schwimmen.

Der Kartoffelstampfer

Für Kartoffelbrei selber machen eignet sich neben der Kartoffelpresse ein herkömmlicher Kartoffelstampfer, der schon bei Großmutter im Einsatz war. Seine Form hat sich bis heute im Grund erhalten. Der Kartoffelstampfer zerdrückt die gekochte Kartoffel mittels Muskelkraft von oben nach unten. Der Brei hat die richtige Konsistenz, um aus Kartoffelpüree Kroketten zu machen. Der Kartoffelstampfer besteht aus einem senkrechten Stiel, der am unteren Ende mit einer waagerechten gelochten Metallplatte versehen ist. Ein Griff aus Holz erleichtert die Handhabung des Stampfers. Ein moderner Kartoffelstampfer WMF und der innovative Kartoffelstampfer Rösle bestehen vollständig aus Edelstahl. Die sonst runde gelochte Platte ist durch gewellte Spiralen aus Edelstahl ersetzt. Mit der gelochten Platte entsteht im Kartoffelstampfer Test feineres Püree. Die Spiralen am Kartoffelstampfer zaubern rustikalen Kartoffelbrei mit kleinen Kartoffelstückchen drin. Im Gegensatz zu einem Mixer beim Kartoffelpüree selber machen ohne Stampfer geht der Kartoffelstampfer schonender mit den gekochten Kartoffeln um. Die Variante Kartoffelstampfer Edelstahl oder als Kartoffelstampfer WMF aus Cromargan ist im Kartoffelstampfer Test beim Kartoffeln stampfen der Variante Kartoffelstampfer Kunststoff vorzuziehen. Sie ist um vieles robuster.

Einen Kartoffelstampfer kaufen

Kartoffelpüree weiterverarbeiten

Ob Sie Kartoffelpüree kaufen oder beispielsweise mit der Kartoffelpresse Rösle Kartoffelpüree selber machen, das bleibt Ihnen überlassen. Für selbst gemachten Kartoffelbrei spricht die Kontrolle über alle Inhaltsstoffe. Aber was kann ich mit Kartoffelbrei machen und brauche ich eine elektrische Kartoffelpresse? Einen Kartoffelstampfer elektrisch brauchen Sie nur, wenn Sie jeden Tag große Mengen von gekochten Kartoffeln verarbeiten. Dann sind auch eine Pellkartoffelgabel, eine Kartoffelreibe oder ein Kartoffelschneider hilfreich. Kartoffelbrei Reste vom Kartoffelstampfer Edelstahl sind die Grundzutat für lecke Kartoffelpuffer oder für eine Kartoffelsuppe. Zu kleinen Häufchen geformt und im Backofen ausgebacken entsteht eine andere Variante von Kroketten. Reste von Kartoffelbrei können in Frikadellenform mit Speckwürfeln herzhaft oder vegetarisch mit Gemüse in der Pfanne angebraten werden.

Kartoffelbrei verfeinern

  • geröstete Zwiebeln
  • gedünsteter Apfel
  • frisch geriebener Meerrettich
  • gehackte Kräuter
  • gekochter Schinken in Würfeln
  • Erbsen
  • Minze

Fazit aus dem Kartoffelpresse Test

Sie brauchen eine Kartoffelpresse, einen Kartoffelbreistampfer oder eine Flotte Lotte, um Kartoffelbrei zu machen und Kartoffeln zu pressen. Bei vielen Kartoffeln lohnt sich eine Kartoffelquetsche elektrisch. Im Test Kartoffelpresse finden Sie die renommierten Anbieter im Vergleich. Ob Sie sich für eine Kartoffelpresse Gefru, Kartoffelpresse Tchibo oder für den WMF Profi Plus Kartoffelstampfer entscheiden, liegt in Ihrem Ermessen. Achten Sie auf eine stabile Ausführung, robusten und hygienischen Edelstahl und eine gute Handhabung, damit die Arbeit mit der Kartoffelpüree Presse Spaß macht und flott von der Hand geht.

Kartoffelpressen: Diese Kartoffelpressen werden am meisten gekauft

Schreibe einen Kommentar